Wer ist Jana Jeske?

Profil Jana Jeske (161,0 KiB)

Was macht jana jeske COACHING?

Image Flyer (303,9 KiB)

Wiedereinstieg in Beruf geplant?

Coaching zum Wiedereinstieg (232,2 KiB)

Professionelle Bewerbung gestalten?

Rund um die Bewerbung (458,1 KiB)

Berufsorientierungslos?

Berufsfindungscoaching (458,1 KiB)

Lust auf einen Persönlichkeitstest?

Test "Fünf Antreiber" (329,0 KiB)

Referenzen

Zwei Führungskräfte geben Einblick in die Coachingarbeit von Jana Jeske:

 

Frau Natalie S. ist bei der thyssenkrupp AG tätig und war von Sommer 2014 bis Frühjahr 2015 im Coaching bei Jana Jeske und berichtet...

Welche Erwartungen hatten Sie an den Coaching-Prozess?

Frau Natalie S.: "Meine Erwartungen gingen zum einen dahin mich persönlich durch den Prozess weiterzuentwicklen, meinen Horizont zu erweitern. Vor allem aber mich stärker in schwierigen Situationen in der Abteilung positionieren zu können und besser mit solchen Situationen umgehen zu können."

Hatten Sie den Eindruck, dass sich der Coach anfangs ein genaues Bild von Ihrer Situation gemacht hat?

Frau Natalie S.: "In unserem Erstgespräch hat Frau Jeske sich bereits ein genaues Bild von meiner Situation gemacht. Aber auch in allen weiteren Sitzungen hat Sie mir viele Fragen gestellt und ich hatte zu jedem Zeitpunkt das Gefühl, dass sie eine sehr gute Zuhörerin ist und meine Problemstellungen mit verschiedensten Methoden immer sehr gut behandelt wurden."

Wurden Sie während ders Coaching-Prozesses in Ihrer persönlichen Entwicklung unterstützt?

 Frau Natalie S.: "Ja sehr. Ich habe mit 27 Jahren eine Führungsposition übernommen und war sehr dankbar, dass ich die Möglichkeit hatte das Coaching bei Frau Jeske zur Unterstützung zu machen. Ich habe sehr viel über mich gelernt, ich habe mich stärker selbst reflektiert, ich bin viel selbstbewusster und gelassener geworden. Wir haben gemeinsam an einigen Situationen gearbeietet mit denen ich Schwierigkeiten hatte bei der Arbeit umzugehen und habe gelernt diese besser zu bewältigen."

Was waren Ihre hilfreichsten Schlüsselerlebnisse im Coaching-Prozess?

Frau Natalie S.: "Geprägt hat mich eine Fragestellung: Wie könnte man die Situation noch schlimmer machen? Tatsächlich stelle ich mir auch heute noch oft in schwierigen Situationen diese Frage und oft komme ich zu dem Ergebnis, das ich, egal was ich mache, es kaum schlimmer machen kann und das gibt mir den Mut das Problem anzugehen.

Dadurch habe ich auch gelernt schwierige Gespräche sofort zu führen und nicht lange zu warten.

Sich selbst besser kennen zu lernen und reflektieren zu können: Welche Stärken habe ich und welche Verhaltensmuster stehen mir im Weg? Durch den Coaching-Prozess haben wir gemeinsam ausgearbeitet welche Verhaltensmuster mich prägen und wie ich mit diesen, in verschiedenen Situationen, besser umgehen kann."

Haben Sie das Vorgehen und die Methoden des Coach als gut empfunden? Konnten Sie den Coaching-Prozess mitbestimmen?

Frau Natalie S.: "Ich konnte durch selbst eingebrachte Problemstellungen den Prozess zu jedem Zeitpunkt mitgestalten. Die Methoden waren sehr hilfreich und haben mir in vielen Situationen sehr geholfen und helfen immer noch."

Würden Sie Jana Jeske als Coach weiterempfehlen?

Ja. Frau Jeske hat immer eine angenehme Gesprächsatmosphäre geschaffen, die von Vertrauen geprägt war. Ich habe durch gezielte Fragestellungen viel über mich selbst gelernt und nehme verschiedene Verhaltensweisen viel intensiver wahr und kann heute besser mit vielen Situationen umgehen und Probleme lösen. Alles in allem bin ich sehr zufrieden mit dem Coaching."

(Alle Aussagen stammen persönlich von der Klientin und wurden wortgetreu übernommen.)

 

Herr Eddy T. ist bei deutschlands größtem Molkereiunternehmen tätig und berichtet über sein seit Frühjahr 2015 begonnenes Coaching bei Jana Jeske...

Welche Erwartungen hatten Sie an den Coaching-Prozess?

Herr Eddy T.: "Unterstützung bei Problemlösungen, Erarbeiten von Problemlösungsstrategien.

Hat der Coach sein Qualifikations- und Kompetenzprofil klar und deutlich gemacht?

Herr Eddy T.: "Am Anfang des Coachings stand eine intensive Kennenlernphase. In dieser Phase wurde die Kompetenzen und Qualifikationen seitens des Coaches verständlich dargelegt."

Hat der Coach den Ablauf der Coaching-Sitzungen verständlich gemacht?

Herr Eddy T.: "Seitens des Coach wurde ganz am Anfang deutlich dargelegt, wie die Coaching-Sitzungen generell strukturiert sind. Jede einzelne Sitzung wurde dann zu Beginn nochmals gemeinsam auf die vorher festgelegten Zielinhalte abgegeblichen und falls notwendig auch kurzfristig an meine Bedürfnisse angepasst."

Wurden Sie während des Coaching-Prozesses in Ihrer persönlichen Entwicklung unterstützt?

Herr Eddy T.: "Dadurch, das Themen, wie der Umgang mit Problemen, Arbeitslast, Vereinbarung von privaten Themen wie beruflichen bearbeitet wurden, führte der Coaching-Prozess auch zu einer persönlichen Weiterentwicklung."

Was waren Ihre hilfreichsten Schlüsselmomente?

Herr Eddy T.: "Gerade das Entwickeln von Methodenkometenz und dadurch die Schaffung von Freiräumen führte automatisch zu einer positiven Grundhaltung und mehr Gelassenheit."

Haben Sie das Vorgehen und die Methoden des Coach als gut empfunden? Konnten Sie den Coaching-Prozess mitbestimmen?

Herr Eddy T.: "Der Coaching-Prozess war kein starres Abarbeiten von Problemstellungen. Vielmehr bestand ein situatives Gespür seitens des Coach für die dringlichen Themen. Diese Themen hatten dann jeweils Priorität, wobei der "rote Faden" des Coaching-Ziels nicht verloren ging."

Würden Sie Jana Jeske als Coach weiterempfehlen?

Herr Eddy T.: "Frau Jeske wirkte auch mich sehr vertrauensvoll und offen mit einer strukturierten Vorgehensweise. Während des gesamten Coaching-Prozesses begegnete man sich stets auf Augenhöhe. Ich kann Frau Jeske deshalb durchaus weiterempfehlen."

Hat die Wirkung des Coachings bis heute angehalten?

Herr Eddy T.: "Definitiv."

Konnten Ihre Erwartungen an den Coaching-Prozess erfüllt werden oder fehlte etwas?

Herr Eddy T.: "Zur vollen Zufriedenheit. Sehr positiv."

(Alle Aussagen stammen persönlich von dem Klienten und wurden wortgetreu übernommen.)